Wir lesen Zeitung
und schauen fern.

„Bunte“ macht Christoph Waltz zum Deutschen

Richard Schnabl weist unter berliner-journalisten.com auf das Cover der aus München stammenden, deutschen Klatsch-Illustrierten BUNTE hin. Dort wird der österreichische Schauspieler Christoph Waltz als „Unser Star“ bezeichnet. Möglicherweise hat die Redaktion den Film Inglorious Bastards Inglourious Basterds für eine Dokumentation gehalten. In diesem hat Waltz für seine Rolle als SS-Standartenführers Hans Landa den Oscar als bester Nebendarsteller erhalten.

Als weiterer Faux-Pas wurde statt dem Oscar die Goldene Spectra abgedruckt.

"Josef F. vor einem Jahr..." (old.news.orf.at)
Schwer erziehbare Wiederholungstäter

6 Kommentar(e)

Michael - Am 18. März 2010 um 09:30

Kleine Anmerkung: Der Film nennt sich „Inglourious Basterds“. Mit e und zweimal ou. 🙂 (siehe https://www.imdb.com/title/tt0361748/)

Luca Hammer
Luca Hammer (Autor) - Am 18. März 2010 um 10:17

Danke für den Hinweis. Habe es soeben ausgebessert. (Ich liebe das Web für so etwas. Die Bunte könnte Oscar-Aufkleber an alle Abonnenten und Käufer versenden, damit man diesen aufs Cover kleben kann.)

Michael - Am 18. März 2010 um 12:00

Hehe, das wär mal eine nette Idee.

chromosFEAR - Am 22. März 2010 um 16:49

Na und, wir machen doch auch jedem zum Österreicher, der was geleistet hat, dafür was gewonnen hat und dessen Vorfahren irgend wann in den letzen 1000 Jahren durch Österreich gewandert sind…. oder hier einen Haufen gesetzt haben (´tschuldigung für die Ausdrucksweise)

Luca Hammer
Luca Hammer (Autor) - Am 22. März 2010 um 16:54

Nur weil es andere auch machen, ist es nicht weniger falsch.

chromosFEAR - Am 22. März 2010 um 17:58

Nein natürlich nicht, aber jeder will am Erfolg der Erfolgreichen teilhaben. Für mich gibts da kein Richtig oder Falsch, sondern nur ein Lächerlich….
Oder glaubst du, die Bunte ist tatsächlich davon überzeugt Waltz ist Deutscher….? Das wäre dann höchst blamabel