Wir lesen Zeitung
und schauen fern.

Rektor Skinner schreibt Leserbrief an die Krone

Dass man in der Kronen Zeitung die Leserbriefe oft selbst schreiben dürfte, ist kein großes Geheimnis.

Hier frage ich mich aber, ob sich die Krone-Redaktion oder ein Krone-Leser diesen Spaß erlaubt hat: Denn Armin Tamzarian ist ein Charakter aus der Serie „The Simpsons“, uns allen besser als Rektor Seymour Skinner bekannt.

Danke für Hinweis und Twitpic an Florian Allesch!

"Obsorgestreit" - der Kurier will nur das Beste...
Kleiner Fehler der Kleinen Zeitung mit großer Wirkung

10 Kommentar(e)

asdf - Am 06. Mai 2011 um 17:19

Öhm, bin ja sonst eigentlich treuer Fan, aber die Wahrscheinlihckeit dasses wirklich jemanden gibt der so heißt, ist schon relativ groß… o_O

Helge Fahrnberger - Am 06. Mai 2011 um 17:29

@asdf: Das österreichische Telefonbuch kennt jedenfalls niemand dieses Namens.

gnah - Am 06. Mai 2011 um 18:01

@helge: und? ich steh auch nicht im telefonbuch, aber mich gibts… das ist echt kein maßstab.

Helge Fahrnberger - Am 06. Mai 2011 um 18:09

Ist eh nicht völlig auszuschließen. Aber angesichts der Tatsache, dass im österreichischen Telefonbuch kein einziger Tamsarian exisitiert, egal welchen Vornamens, ist das doch recht unwahrscheinlich.

Alex Calanducci - Am 06. Mai 2011 um 18:49

Hab hier noch was von diesem mysteriösen DI Armin Tamsarian gefunden, interessanterweise wieder für die Krone: https://bit.ly/mfCvFo

M. - Am 06. Mai 2011 um 19:04

Hm. also der name ist ja schon sehr speziell. ich glaube nicht, dass es in österreich jemanden gibt der so heißt und regelmäßig leserbriefe für die krone verfasst. das wäre schon ein zu großer zufall…
die krone ist dafür bekannt leserbriefe selbst zu schreiben, oder irre ich mich da?

Christoph Dollenz - Am 06. Mai 2011 um 20:19

Respekt für die Aufmerksamkeit 🙂
Und wenn man sich den Text des „Leserbriefs“ durchliest, ist es ja nicht nur sehr unkritisch, sondern durchaus aufwiegelnd und den Tenor der Krone zum Artikel über Herrn Martin zustimmend. „wenn das wirklich stimmt was sie schreiben, dann ist es ja furchtbar ihn zu wählen“ drückt somit aus was die Krone sagen will, aber im normalen Text bei ihrer vorgegebenen Unabhängigkeit nicht schreiben darf.
Man sollte Matt Groening eine Verleumdungsklage nahe legen.

Reinsch - Am 08. Mai 2011 um 01:40

Der nächste Brief kommt sicher von Robert Terwilliger

Rumsch - Am 09. Mai 2011 um 18:25

Oder Leopold Stotsch buttert uns seine Meinung unter.

Schneewit - Am 13. Mai 2011 um 15:28

Für die street credibility de Verfassers ist der Name ja unerheblich – die Hauptsache ist doch: er ist ein Diplomingenieur (= er weiß, wovon er spricht)

DI Schneewit